Samstag, 8. November 2014

Schottland 2014 - Tag 8 - Beauly, Dufftown, Glenfiddich Distillery, Balmoral Castle, Perth

Keine Kommentare:

Tag 8: Beauly > Dufftown, Glenfiddich Distillery
Sofort nach dem Frühstück haben wir uns wieder auf den Weg gemacht Richtung Dufftown. In Dufftown befindet sich die Glenfiddich Distillery und da hatte ich vorher eine Tour für uns beide gebucht - die Explorers Tour. Wir wurden dann von unserem Tourguide Gemma durch einige Räumlichkeiten geführt und durften anschließend 4 Sorten probieren.








Dufftown > Balmoral Castle > Perth
Eigentlich wollten wir uns das Balmoral Castle angucken (Sommersitz der Queen) und alle Leute die wir trafen waren wie ich der Meinung, man könnte das Schloss von einer bestimmten Straße aus sehen, allerdings erklärte uns ein Typ von der Lochnagar Distillery, dass man das Schloss nicht sehen kann und er verstehe nicht, warum alle, die vorbeikommen das glauben.
Also fuhren wir nach Perth und quartierten uns erst mal in unserer nächsten Unterkunft ein. Ein wirklich schönes Haus mit einer liebenswerten Besitzerin, die sich wirklich viel Mühe gibt - dabei ist sie ganz allein dort. Abends waren wir ein wenig in der Stadt unterwegs und haben im Bothy gegessen. Sehr lecker!









Schottland 2014 - Tag 7 - Gruinard Bay

Keine Kommentare:

Tag 7: Gruinard Bay
Nach einem kargen Frühstück bestehend aus Cornflakes und Toast (weil alles andere nicht so lecker aussah) machten wir uns auf den Weg zum Gruinard Bay. Unterwegs entdeckten wir noch die Rogie Falls, deren Wasser aussah wie Cola - ganz schwarz. Der Gruinard Bay wir als "Karibik Schottlands" bezeichnet. Das passt auch. Die Strände sind weit, weiß und wenn die Sonne scheint kommt es einem tatsächlich so vor. 









Der Mann war doch tatsächlich im Wasser! Mit einer Robbe, die kam immer näher und wollte ihn entweder anknabbern oder mit ihm spielen. Auf dem Weg zurück mussten wir (nachdem alle anderen Tankstellen dank Sonntag geschlossen waren) nach Ullapool. Das waren wieder einmal nervenzefetzende 20 bis 30 Minuten in ständiger Angst, das Auto würde stehen bleiben. Danach hielten wir noch an einem hübschen Bachlauf an und mussten anschließend wieder einmal Zecken von uns absammeln. Schön war es trotzdem.

Schottland 2014 - Tag 6 - Isle of Skye, Eilean Donan Castle, Loch Ness, Inverness, Beauly

Keine Kommentare:

Tag 6: Isle of Skye > Eilean Donan Castle
Der Tag begann recht früh, denn der Mann wollte zu Sonnenaufgang aufstehen und Fotos machen. Hat er auch getan. Ich nicht, ich lag noch ein bisschen in unserem kuscheligen Bettchen.



Nach dem Frühstück haben wir uns gleich auf den Weg gemacht. Das Ziel: Eilean Donan Castle. Seit ich das irgendwo in einer Schottland-Dokumentation gesehen habe, wollte ich da hin- diesen kleinen Traum konnte ich mir an diesem Tag erfüllen. Es war wundervoll!








Eilean Donan Castle > Loch Ness, Inverness, Beauly
Die nächste Fahrt führte uns durch Highlands, Sonnenschein, vorbei an mehreren Löchern... auch dem Loch Ness mit seinem Uruquart Castle (viel zu teuer - Schweinebacken!) Richtung Inverness, wo wir uns ein wenig umsahen. Wir kauften uns dort ein Mittagessen (ich hatte eine Haggis Roll) und fuhren weiter nach Beauly, dem Ort, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen sollte und zwar hier. Wenn es sich vermeiden lässt, übernachtet dort besser nicht!




Schottland 2014 - Tag 5 - Oban, Steall Falls, Mallaig, Fort William, Mallaig, Isle of Skye

Keine Kommentare:

Tag 5: Oban > Steall Falls
Das war ein anstrengender und nervenaufreibender Tag. Unser erstes Ziel für diesen Tag: die Steall Falls, zu sehen in "Harry Potter und der Feuerkelch" in den Szenen mit dem Drachen bei der ersten Aufgabe. Der Weg zum Wanderpfad zu den Wasserfällen ist furchtbar, ich hätte brechen können... urgh! Der Wanderpfad hingegen ist so wunderschön, wie man sich ihn nur wünschen kann.










Steall Falls > Mallaig > Fort William - Fahrt mit dem "Hogwarts Express"
Der "Hogwarts Express" heißt in Wirklichkeit "Jacobite Steam Train" und fährt zwischen Mallaig und Fort William. Wir fuhren also erst nach Mallaig, stellten dort unser Auto ab und bestiegen dann den Zug, um nach Fort William zu fahren.



Im Bild oben steht mittig eigentlich Hogwarts - wir als Muggel können das Schloss natürlich nicht sehen...




Mallaig > Isle of Skye
Zurück fuhren wir dann mit einem Zug von Scots Rail - was sehr, sehr viel günstiger ist. Anschließend kamen wir zur nervenaufreibenden Sache: Unser Zug kam 17:43 Uhr in Mallaig an, der letzte Check-In für die Fähre nach Skye war aber schon 17:40 Uhr... aber wir hatten zur Abwechslung mal Glück und schafften es - sonst hätten wir einen 3stündigen Umweg in Kauf nehmen müssen.
Unser Hotel war dieses, sehr hübsch, furchtbar romantisch und unverschämt teuer - zumindest was unser Abendessen anbelangte... knapp dreistellig... man gönnt sich sonst nix, wa?