Samstag, 27. Juni 2015

Bi-Oil

Keine Kommentare:


Rossmann hat mir vor einer Weile das Bi-Oil zum Testen geschickt - super - denn ich benutze dieses Öl sehr gern. Es duftet gut, pflegt trockene Haut und ich bilde mir durchaus ein, dass die Dehnungsstreifen damit verblassen. Die Haut wirkt straffer. 
Da es so gut wirkt, finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis gerechtfertigt - z.B. bei Kaufland gibt es das manchmal für 6,99 € - man muss nur die Augen offen halten.

Mittwoch, 28. Januar 2015

Awkward Family Photos

Keine Kommentare:


Es gibt Dinge, die sollte man lassen. Skaten gehört zu diesen Dingen. Kurz danach habe ich (links auf dem Bild) mir fürchterlich das linke Knie aufgeschlagen - jenes Knie, welches ich mir im Laufe der Jahre permanent aufgeschlagen habe und bei dem ich mich immer stoße. Rechts auf dem Bild ist meine ältere Cousine. 


Cheers, P.G.

Dienstag, 27. Januar 2015

Awkward Family Photos

Keine Kommentare:


Meine Schwester und ich. Das Bild ist sicher über 16 Jahre alt. Damals war ich häufig draußen und hatte daher eine gesunde Hautfarbe. Meiner Schwester habe ich eine alte Jogginghose vom Mama angezogen, ich fand das witzig. Könnte mich jedes Mal weghauen, wenn ich das sehen :D


Cheers, Phi

Sonntag, 11. Januar 2015

Rezept: Pomelo-Salat mit Curry-Kokos-Hähnchen

Keine Kommentare:

Den Wunsch, meinen Körper mit Vitaminen voll zu stopfen, um ja nicht krank zu werden, konnte ich mit dem Salat auf jeden Fall erfüllen. Die Idee, Obst in den Salat zu tun, haben wir vorher schon umgesetzt (etwa mit Mango oder Melone). In der aktuellen Jolie gab es dann einen Salat mit Pomelo - klar, dass dieser ausprobiert werden musste!


Für 3 Portionen:

5 Cherrytomaten,
1/2 Pomelo,
ca. 130 g fertig geschnittene Kokosnuss,
100 g Feldsalat,
handvoll Pinienkerne,
Sesam,
Kokosraspeln,
Agavendicksaft, 
Limettensaft,
Butter,
brauner Zucker,
250 g Hähnchenfilet,
1 kl. Dose Kokosmilch,
2 TL rote Curry-Paste,
Meersalz,
gemahlener bunter Pfeffer,
getrockneter Koriander,
gelbes Curry-Pulver

So wird es gemacht:

Das Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Mischung aus Kokosmilch, roter Curry-Paste, Salz, Pfeffer, Koriander und gelben Curry-Pulver einlegen - und zwar für etwa 1 Stunde.
Dann Pomelo zerkleinern, Cherrytomaten vierteln, Feldsalat und die Kokosnuss dazugeben und erst mal mischen. Dann eine Pfanne erhitzen und Sesam, Kokosraspeln und Pinienkerne leicht anrösten. Dann zwei TL Butter hinzufügen, ebenso Limettensaft und Agavendicksaft. Wenn alles langsam beginnt, einzudicken, noch braunen Zucker hinzufügen. Alles verrühren und noch heiß über den Salat geben - alles richtig vermischen.
Dann kümmern wir uns um das Fleisch: Butter in die super heiße Pfanne, Hänchen mitsamt der Marinade hineinlegen und ordentlich brutzeln lassen. Noch mal Sesam und Kokosraspeln hinzufügen - fertig.

Ein sehr leckeres Essen, sehr sommerlich und voller Vitamine. Wenn wir in Zukunf Salat machen, wird immer eine Obstkomponente mit dabei sein - das gibt einfach ein gewisses Extra.


Cheers, Phi